Minge-istische Bericht-erstattung direkt aus Köln 2017/18 (c)=minge

Geiler Rechtschreib-Fopah  bei Frazzebuck 2017

Kamera-Wahn in Köln 2017

Hallo Leute und Interessierte,                                                            Nov. 2017

 

also die Kamera-Einrichtung am Hbf-Köln, kann ich zu gewissen Anteilen noch verstehen, doch nun wurde auf der Kölner Domplatte radikal aufgerüstet !!!

Genauso wie in U+S-Bahnen der Kamera-Wahn inzwischen solche Auswüchse angenommen hat, das diese Geschichte sich schon zur Gewohnheit ausgebildet

 

Diese Kameras von Panomera sind hochauflösend und Köln entwickelt sich zum Londoner Modell, wo diese elektronischen Spionaugen flächendeckend ausgebreitet sind. Mit der Bemerkung, alles zu Ihrer Sicherheit!!! HALLO,

mich hat keiner gefragt ob ich damit einverstanden bin und alle anderen Bürger bzw. Menschen wurden ebenfalls nicht gefragt !!! Diese nervigen Plastik-Augen werden einfach angebracht, ob man nun will oder nicht. Es werden Tatsachen geschaffen, die mit Demokratie absolut nichts mehr zu tun haben !!!

 

Auch ein Polizei-Wagen steht zwischen Domplatte + Einkaufs-Passage, das soll Sicherheit vorgauckeln, vor terroristischen Anschlägen. Da wurde wohl genau das erreicht, was aus gewissen Kreisen erreicht werden sollte, ANGST unter den Menschen zu generieren und auszubreiten.

 

Jedes Jahr wird jedes Vorkommen dazu genutzt, Richtlinien zu verschärfen, Preise zu erhöhen, mehr Kameras aufzubauen, nicht zur Terrorbekämpfung, sondern zur Total-Überwachung jeder einzelnen Kreatur !!!

 

Keiner sagt STOPP, keiner sagt HALT, solange´, bis alles schein-juristisch,

staatlich und global festgezurrt ist. In welch eine Richtung läuft das ???

 

Fortsetzung wird folgen, denn, es wird weitergehen mit Beschlüßen und Entscheidungen, die aus Profit-Gier und Überwachungs-Allmachts-Fantasien

entstehen !!!

 

(c)=minge

 

Unsinnige Streichung des Sozial-Tickets

Was geht in CDU-Köpfen vor ? besonders in dem Kopf von Hendrik Wüst. Laut Zeitungsbericht aus Köln, will dieser Hendrik Wüst (sein Nachname scheint Programm), das Sozialticket abschaffen und mit dem Geld Straßen und Autobahnen weiter ausbauen. Klickt auf unteren Button, da kann sich ein jeder ein eigenes Bild über Herrn Wüst machen.

 

weiter im Text, wenn ich mir die Physiognomik dieses Wesens anschaue, wird mir klar, aus was für grünen Synapsen so ein Kurzschluß-Vorhaben entstehen kann. Da Herr Wüst in seiner Vita nicht ganz unbescholten daherkommt, sollte dieser sich erstmal 1 Jahr in Hartz-4 Armut begeben, um zu verstehen, was es bedeutet, sich von ALG-II Alimeta alltäglich behaupten zu müssen.

 

System-relevant läßt sich nicht abstreiten, das sich heutzutage kein Mensch mehr von einem 8-Stunden-Job über Wasser halten kann, ich spreche hier über die Armuts und Mittel-Schicht. Vielen Menschen wird überhaupt keine Chance mehr gegeben, überhaupt irgendwo reinzukommen. Daher kommt

das angekündigte Vorhaben des Herrn Wüst ausgesprochen zynisch daher.

 

Wie sollen sich alte, kranke und schwache Menschen in Köln mobil bewegen?????????????????????????????????????????????????????,

wenn dieses Sozial-Ticket gestrichen wird. Doch für gewisse Häuser, wo auch Kultur für finanziell Höhergestellte Klientele angeboten wird, scheint außerordentlich viel Geld da zu sein. Mir scheint, das dieses unausgegorene

Vorhaben, nur dazu dienen sollte, Herrn Wüst werbetechnisch in die Schlagzeilen zu bekommen.

 

Sollte die Judikative in Deutschland noch Verbindung zur Gerechtigkeit haben, so hoffe ich, Wolfgang Paul Minge alias Ingo von Heisenberg, das Sie diesen egoistischen Blödsinn wegschmettern werden !!!

 

(c)=minge w.p.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wolfgang Paul Minge